Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Jahresplan 2021*

 

03. März                   Mittwoch 16:00          Treffen der Zeitzeugen: Die Zeit danach

                                                                           (vom Einmarsch der Amerikaner bis zum  Wirtschaftswunder)

 

21. April                     Mittwoch 18:00          1. Babbelabend:

                                                                          Ich und mein Verein: Der TSV 1872 e.V. Klein-Auheim

 

16. Mai                       Sonntag 13-17:00     Internationaler Museumstag

19. Mai                       Mittwoch                    Tagesstudienfahrt**

 

05. Juni                     Samstag 11-24:00      Stadtteilfest

19. Juni                       Samstag 11-18:00      RadWerk Sommerfest

 

17. Juli- 19. Sept.       Sonderausstellung „Rennräder von Technobull“

                                                                        Aus der Dietesheimer Techniksammlung von Bruno Schmück kommen die
                                                                        Rennräder der Marke Technobull. Sie wurden von Heinz Günter Sattler aus 
                                                                        Hausen zwischen 1970 und 1998 individuell für die Besitzer gebaut. Diese 
                                                                        Räder konnten bis zu 4500 Mark kosten. Im Museum im RadWerk wird seine 
                                                                        Sammlung erstmals gezeigt.

 

28. August                  Samstag 14-17:00      Äbbelschlabbefest

 

08. September            Mittwoch 18:00          2. Babbelabend

 

2. – 31. Oktober         Sonderausstellung „Bilder von Andreas Wald“

                                                                       Der Klein-Auheimer Künstler Andreas Wald malt imaginäre industrielle
                                                                       Architektur. Man erlebt Aquarelle einzelner Fassaden, Fronten von
                                                                       Gebäudekomplexen, Szenarien von Plätzen. Aber auch sehr realistisch gemalte
                                                                       Tiere und Pflanzen zeigen sein Können. Der Künstler ist Mitglied in folgenden
                                                                       Vereinigungen: GSK Steinheim, Kunstforum Seligenstadt, Hanauer
                                                                       Kulturverein, Frankfurter Künstlergesellschaft von 1857 und seit 2020 Mitglied
                                                                       im Künstlersonderbund Berlin. Er ist Träger des Cläre-Roeder-Muench-Preises,
                                                                       Hanau und des Kulturpreises des Main Kinzig Kreis, Gelnhausen.
                                    
                                   Andreas Wald wird an den Sonntagen im Oktober in der Ausstellung zum  Gespräch anwesend sein.

 

28. November bis 03. Januar 22                    Krippenausstellung

 

*Es können geplante Veranstaltungen aufgrund der Coronasituation wieder ausfallen.

**In der Planung sind zwei Fahrten: Einmal an einem Wochentag mit gemütlichem Inhalt für Senioren und eine weitere am Wochenende mit geistig und körperlich anspruchvollerem Programm

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?